Aktuell

kissme  KISS ME
Die erfolgreiche Karrieremesse auf dem Campus der Universität Hannover.
Karl Küpfmüller
Einführung in die Theoretische Elektrotechnik. Der Klassiker in aktueller Überarbeitung
Das Buch • Lebenslauf-Lebenswerk • Lehrmaterial
Der Klassiker der "Theoretischen Elektrotechnik" liegt in der 19. Auflage vor.
TechLab – Technik erleben an der Universität Hannover
Das Techlab ist ein Projekt der Leibniz Universität Hannover zur Förderung des technisch naturwissenschaftlichen Interesses von Schülerinnen und Schülern. In guter Arbeitsatmosphäre erleben die Schülerinnen und Schüler einerseits die in die Entwicklung ihnen bekannter Alltagsgegenstände eingeflossenen Ingenieurleistungen, andererseits wird ihnen durch die offene Gestaltung der Versuche freier Raum zum Entfalten eigener Ideen gegeben.
DASU
Die zweimal jährlich stattfindenden Symposien des DASU sind ein Forum für die Vorstellung von Unterrichtskonzepten zu Zielen, Inhalten und Methoden künftigen Mathematikunterrichts und ermöglichen eine Rückkopplung der Schulpraxis zu dem Lehramts-Studiengang an der Universität.
Gauß-AG  Die Gauß-AG: Arbeitsgemeinschaft für Schülerinnen und Schüler
Ziel der Gauß-AG ist es zu zeigen, dass es noch mehr zu entdecken gibt als das, was man in der Schule kennen lernt, Vorurteile gegenüber diesen Fachgebieten abzubauen, selbstständiges Arbeiten nahezubringen und die Beziehung zwischen Schule und Universität zu verbessern.
Gauß-AG-plus Gauß-AG plus: Projektkurs zur Förderung von Oberstufenschüler/innen
Gemeinsam mit verschiedenen naturwissenschaftlichen und technischen Instituten der Leibniz Universität Hannover führt uniKIK sechsmonatige Projektkurse zur Förderung für Oberstufen-schülerinnen und -schüler durch. Bei diesen Projekten dreht sich alles um naturwissen-schaftlich- technische Problemstellungen. Neben dem Ziel der Nachwuchsgewinnung wird die Gauß-AG plus den Schülerinnen und Schülern naturwissenschaftlich- technische Entwicklungen greifbar machen und sie an wissenschaftliches Arbeiten heranführen.
juniorstudium JuniorSTUDIUM: Schnuppern und studieren vor dem Studium
Studieninteressierte haben hier die Möglichkeit, sich Lehrveranstaltungen aus allen Fakultäten und zahlreichen Studiengängen anzuschauen. Sie können ausgewählte Vorlesungen, Seminare und Übungen aus dem regulären Lehrveranstaltungsangebot besuchen und haben so die Gelegenheit, bereits vor Beginn des Studiums die Leibniz Universität Hannover kennen zu lernen.
kinderuni  KinderUniHannover
Die KinderUniHannover (KUH) ist eine kostenlose Vorlesungsreihe für acht- bis zwölfjährige Kinder. Zum ersten Mal öffneten im Wintersemester 2003/2004 fünf hannoversche Hochschulen ihre Hörsäle. Seitdem stellen sich jedes Wintersemester Professorinnen und Professoren dem Wissensdurst der Kinder und geben ihnen Antworten auf alltägliche Fragen.
UniKik Winteruni in Hannover
für Schülerinnen und Schüler in Mathematik, Naturwissenschaft, Wirtschaft und Technik

uniKIK, Einrichtung der Universität Hannover für Kommunikation, Innovation + Kooperation zwischen Schule und Universität
Physik für Aufgeweckte
 Seit dem Wintersemester 2002/2003 bieten Samstagsvorlesungen unter dem Motto "Frühstart - Physik für Aufgeweckte" Einblicke in grundsätzliche Fragen und aktuelle Forschungsthemen der Physik.

Die Veranstaltungen finden sonnabends von 11-13 Uhr im Großen Physik-Hörsaal (Raum e214) statt. Sie umfassen jeweils einen etwa einstündigen Vortrag und eine immer sehr angeregte Diskussions- und Fragerunde.
UniKik Club Apollo 13
Niedersachsenweiter Schülerwettbewerb für die Oberstufe Es gilt, jeweils eine im Internet gestellte "Aufgabe des Monats" aus einem der mathematisch naturwissenschaftlichen oder technischen Fachbereiche im Team zu lösen.
unifit uni:fit
Viele Studierende klagen in den ersten Semestern über die ungewohnt hohen Anforderungen in den mathematisch orientierten Fächern. Hierzu zählen neben der Mathematik und den Naturwissenschaften gleichermaßen die Informatik sowie die Wirtschafts- und Ingenieur-wissenschaften.
Bundeswettbewerb Informatik
Der Bundeswettbewerb Informatik gehört zu den bundesweiten Schülerwettbewerben, die von den Kultusministern der Länder unterstützt werden. Der Wettbewerb beginnt und endet im September, dauert etwa ein Jahr und besteht aus drei Runden. Er richtet sich an Jugendliche bis zum 21. Lebensjahr, die sich noch in der Ausbildung an einer deutschen Schule befinden.